Turnverein Kreuztal 1888 e.V.
Turnverein Kreuztal 1888 e.V.

News Archiv

2020

Sonn-Turn-Tage 2019 / 2020 – Alle Gewinner

Wer in diesem Winter nicht so recht wusste,

was er am Sonntagnachmittag machen sollte oder keine Lust hatte, den Sonntag faul auf dem Sofa bei Kaffee und Kuchen ohne Bewegung zu verbringen, war beim TV Kreuztal genau richtig.

Zuerst war man etwas skeptisch, ob dieses neue Angebot im Turnverein überhaupt angenommen würde. Aber wie sagt man so schön: wer wagt, gewinnt!
….und wir haben schließlich alle gewonnen:

Die Organisatoren haben gewonnen, weil ihre Arbeit in der Vorbereitung durch das rege Treiben in der Turnhalle belohnt wurde.

Die Kinder haben gewonnen, weil sie vergnügliche und kurzweilige Nachmittage erleben durften.

Die Eltern bzw. begleitenden Personen haben gewonnen, weil sie ihre Kinder glücklich umhertollen sahen (auch selbst mit getollt sind) und vielleicht auch in Ruhe noch einen Kaffee trinken konnten.

Anfangs war die, sonst etwas karg wirkende, Otto-Flick-Halle in einen „Märchenwald“ verwandelt. Die Prinzessin auf der Erbse konnte nur mit einem Sprung vom Trampolin auf dem Mattenberg besucht werden. Frau Holle schüttelte kräftig ihre Betten aus und der Froschkönig musste der Prinzessin die Kugel aus dem Brunnen holen. Dies waren nur ein paar Beispiele für die Kreativität unseres Aufbauteams.

Der zweite Sonn-Turn-Tag fand zwei Tage vor Heiligabend statt. Sehr gewagt, könnte man meinen, da ja sicherlich alle Familien mit Weihnachtsvorbereitungen genug zu tun hatten.
Weit gefehlt! Auch an diesem Sonntag war die Halle gut gefüllt und wieder hatte sich das
Organisations-Team zum Thema „Weihnachtszauber“ allerlei ausgedacht. Vom Geschenkpäckchentransport über Tattoos aus Glitzerbildern oder Kletterpartien auf mit Lametta verzierten Geräten und, und, und, war wirklich alles dabei.

Mit dem dritten Sonn-Turn-Tag im Januar wurden dann die „Winterspiele“ eingeläutet. Um das Siegerpodest inmitten der Halle und unterhalb der großen olympischen Ringe konnte man Hockey und Curling spielen und sich im Bobfahren und Skilanglauf ausprobieren. Die etwas Mutigeren versuchten sich sogar am Skispringen an der Bankschräge oder wagten den großen Sprung über den Schneeberg.

Es sind sich wohl alle einig, dass diese Sonn-Turn-Tage ein Gewinn für alle Beteiligten waren und in Zukunft sein werden. Denn solch‘ ein Erfolg schreit nach Wiederholung.

 

Bilder gibt es hier...

 

VIELEN DANK...

Wir sagen DANKE an euch für eure Unterstützung und unglaublichn 11.634 gesammelte Vereinsscheine !!!

Unsere eingelösten Prämien seht ihr hier:

MEDION® LIFE® Smart TV, 55“-Vereinsset "Elastisches Textilband"-Transportwagen “Jumbo”, (Größe XXL)-Skin-Ball-Set „Softi”-AirFloor by AirTrack Factory, 5m-2x Faszien, "Standard", 10er Set-Vereinsset "Balance & Koordination"-Minitor, klappbar (groß)

 

 

 

Filzbälle dauerhaft im Aus

TV Kreuztal baut Tennisplätze ökologisch wertvoll zurück

 

NjaKreuztal. Der TV Kreuztal erhält 2000 Euro Einzelprojektförderung gemäß der Kreuztaler Richtlinien zur Umwelt- und Naturschutzförderung für den „ökologischen Rückbau“ seiner Tennisplätze. Darauf verständigte sich am Montag der Ausschuss für Infrastruktur, Umwelt und Wirtschaftsförderung unisono. Die Plätze werden seit geraumer Zeit nicht mehr genutzt. Daher wird eine alternative Nutzung des 1500 Quadratmeter großen Areals von den Mitgliedern des Vereins angestrebt und geplant, der für die Umsetzung eine Förderung beantragt hatte.

„Der TV Kreuztal sieht sich als Ortsverein in der Verantwortung, die Maßnahmen unter Berücksichtigung von ökologisch nachhaltigen Gesichtspunkten mit heimischen Gehölzen und Pflanzen durchzuführen. Aus dieser Grundhaltung heraus hat der Verein bereits vor einiger Zeit der Offenlegung des Ernsdorfbaches durch die Stadt Kreuztal auf dem Gelände zugestimmt“, hieß es zur Sitzung aus dem Rathaus. Die Fördervoraussetzungen seien erfüllt, eine Beschreibung der Maßnahme sowie eine Kostenauflistung lägen vor. Zunächst, so ergänzte Stadtbaurat Eberhard Vogel, habe es Überlegungen für einen Spielplatz gegeben. Nun also solle es eine ökologische Fläche werden: „Wir finden das gut.“

Harald Görnig (CDU) wollte wissen, ob das Areal eingezäunt und der Aschebelag liegen bleibe. Beides wurde bejaht. Der Tennisplatzbelag werde mit Erde überfüllt, so Vogel. Es befinde sich aber kein belastetes Material vor Ort.

Was haben die Sportler geplant? In einem ersten Schritt sollen 25 Kubikmeter Mutterboden eingebracht werden; den Randbereich möchten sie mit heimischen Gehölzen wie Schlehe und Weißdorn bepflanzen – zweireihig an der Grenze zum Radweg. Der Innenbereich, rund 900 Quadratmeter, soll mit heimischen Gräsern gestaltet werden und so Raum für Sport und Spiel bieten. Drei heimische Bäume im Innenbereich sollen zudem beschattete Ruheräume bieten. Auch eine Bienenweide steht im Pflanzplan.

 

Quelle: Siegener Zeitung

Noch ist erkennbar, wo einmal die Linien verliefen, die im Tennissport so wichtig sind. Der TV Kreuztal reagiert nun auf das gesunkene Interesse am sogenannten weißen Sport: Geplant ist ein ökologischer Rückbau des Areals.  

 

Foto: Anja Bieler-Barth

2019

Tag der Ehrungen am 10. November 2019

Ehre, wem Ehre gebührt….!
So gilt es alle Jahre wieder Menschen aufgrund ihrer langjährigen Treue,
außerordentlicher sportlicher Erfolge oder ihres besonderen Engagements für den Turnverein Kreuztal zu ehren. Mit einem eigenen Ehrungstag möchte der Verein all denjenigen Menschen danken, die sich für den TVK einsetzen, sich mit ihm identifizieren oder ihn kurz und gut in vielfältiger Weise unterstützen. 

Beim diesjährigen Ehrungstag wurden auch nochmals Mitglieder eingeladen, die beim Ehrungstag im vergangenen Jahr verhindert waren.

Eingeladen waren 30 zu Ehrende, von denen einige wegen Krankheit oder aufgrund sonstiger Verpflichtungen absagen mussten. Als Ehrengast gab sich Heinz Erhard die Ehre mit einer kleinen Kostprobe seines Könnens und sorgte damit für eine lockere Atmosphäre. Zunächst stand die Ehrung für langjährige Mitgliedschaften auf dem Programm.
Nach einem kurzen Rückblick in die Jahre 1994, 1979,1969,1959 mit deren besonderen Geschehnissen, wendete sich Thorsten den einzelnen Jubilaren zu.

Für 25 Jahre (Eintritt 1993) wurden nachträglich geehrt:
Annerose Hille und Tobias Hoffmann. Andrea Dilling-Wetter und Petra Kluge feierten ihre 25jährige Mitgliedschaft in diesem Jahr (Eintritt 1994). Es fehlten: Ralf Balzer, Herbert Heinemann, Annette und Yannik Immel,

Christine Irle, Oliver Jünger und Stephan Lapp (Eintritt 1993).

 

Für 40 Jahre (Eintritt 1979) wurde geehrt:
Frieder Bosch, Sepp Kopp, Mechtild Schmidt und Carsten Werner. Es fehlten: Nicole Giesler, Markus Grüttner, Brigitte und Jörg Grotefend und Wolfgang Holzner (alle Eintritt 1979) und Ursula Gießelmann (Eintritt 1978)

 

Für 50 Jahre (Eintritt 1969) wurden geehrt:
Margit Irle, Anja Krämer und Dorothee Weigel. Wolfgang Grimm hatte sich im Vorfeld bereits entschuldigt.

 

Für 60 Jahre (Eintritt 1959) wurden geehrt:
Gerda Gebhardt, Silvia Klein, und Renate Wiezorek. Heinz Pukropski war kurzfristig verhindert.
Nach den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft wurde die Mixedmannschaft im Badminton mit einer sportlichen Ehrung bedacht: sie hatte in der vergangenen Saison den Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bezirksliga geschafft. Anschließend bedankte sich Thorsten Schulz bei seinem Mannschaftskollegen Frank Wurmbach für 20 Jahre Abteilungsleiter im Tischtennis mit den Worten: wichtig für einen Verein sind Menschen, die u.a. den Mut besitzen, sich neuen Herausforderungen zu stellen und lösungsorientiert im Teamgedanken zu handeln.

Frank hat diese Eigenschaften über Jahre hinweg bewiesen und somit gebührt ihm ein ehrendes Dankeschön. Er wurde mit einem kleinen Präsent bedacht.

Im Anschluss an den Ehrungsreigen wurde ein Imbiss gereicht, währenddessen man die Gelegenheit nutzte, in gemütlicher Runde Erinnerungen, Ideen oder lustige Anekdoten wieder aufleben zu lassen.

 

Bilder gibt es hier...

 

 

TV Kalle im  Kegelzentrum Allenbach

Am 9.11.19 ging es mit genau 5 Kindern in das Kegelzentrum  Allenbach. 

Nach ein paar Würfen zum warm werden, ging es auch schon mit spannenden Spielen los!

Wer kann am meisten umwerfen und wer gewollt am wenigsten?

Wer gewinnt das 6-Tage-Rennen und wer baut seine Raute mit den Würfen von 1 bis 9 als erster ab.  Zwischendurch gab es dann noch ein kühles Getränk zur Erfrischung und schon ging es in die nächste Runde. Bei dem Spaß verging die Zeit rasend schnell, so dass wir total vergaßen, uns noch eine leckere Portion Pommes zu bestellen. Plötzlich standen die Eltern schon abholbereit vor der Tür, so dass wir schnell das letzte spiel zu Ende spielten. 

 

Nächstes Jahr gerne wieder, eure Yvonne und Romina

 

Bilder gibt es hier...

 

 

Leichtathletik Vereinsmeisterschaften

Am 14. September richtete der TV Kreuztal die Leichtathletik Vereinsmeisterschaften 2019 im Stadion Stählerwiese aus.

 

Wie schon seit vielen Jahren erprobt und bewährt, war es wieder eine gemeinsame Veranstaltung mit dem TuS Fellinghausen. Diesmal konnte der TVK 75 aktive Vereinsmitglieder begrüßen.

 

So konnten die Wettkämpfe zügig durchgeführt werden und die Siegerehrung erfolgte zeitnah ohne lange Wartezeiten. Die Zeit zwischen dem Wettkampfende und der Ehrung wurde durch Spiele auf der Rasenfläche, organisiert von unseren Übungsleitern, kurzweilig überbrückt. 

 

Bei der Siegerehrung bekam jeder Teilnehmer eine Medaille und die ersten drei Sieger eines jeden Jahrgangs die Siegerurkunde.

 

Unser geschäftsführender Vorsitzender Thorsten Schulz führte  in seiner bekannt lockeren Art durch die Veranstaltung. 

 

Mein Dank gilt wieder allen Vorstandskollegen, Übungsleitern und Helfern für die tatkräftige Unterstützung als Kampfrichter und Riegenführer. Ebenfalls möchte ich mich bei allen Eltern, Großeltern und Verwandten der Kinder für die Hilfe und auch die Kuchenspenden bedanken.

 

Für das leibliche Wohl sorgten wieder in alter Tradition die „Kästcheskicker“ des TVK

 

Vielen Dank

 

Volker Pohlmann

 

Bilder gibt es hier...

 

Spielenachmittag 60plus

Mensch ärgere dich nicht!!!

 

Unter diesem Motto trafen sich am 6. April einige Interessierte Spiellustige, um in gemütlicher Atmosphäre einen unterhaltsamen Nachmittag bei Kaffee und Keksenim Vereinsheim zu verbringen. Dabei wurde gefiebert, gelacht, gegrübelt und gejubelt…

Dank Corry und Annette stand eine Vielzahl an Gesellschaftsspielen zur Auswahl. Hinzu kamen noch mitgebrachte Spiele der Teilnehmer, so dass keine Langeweile aufkam.

Ob Logikdenker, Glücksspieler oder Stratege…. jeder kam hier auf seine Kosten und hat nebenbei vielleicht auch einige Spiele kennengelernt, wo es „Neuland“ zu betreten galt.

Die Rückmeldungen waren durchweg positiv, so dass wir einen solchen Spiele-Nachmittag im Herbst/Winter noch einmal wiederholen werden. Wer im April nicht dabei war und auf den Geschmack gekommen ist, fühle sich bereits jetzt herzlich eingeladen, bei der nächsten Partie auch mit dabei zu sein.

 

Corry & Annette

 

Bilder gibt es hier...

 

 

Der TvKalle im N-Flow Netphen

Hüpfen, hüpfen, hüpfen. Unter diesem Motto stand der 10. März im TvKalle.

 

Zwei Stunden lang konnten sich die Kinder auf mehreren kleinen Trampolinen, einer Tumbling-Bahn, B-Bounce-Parkour und vielem mehr auspowern.

 

Bei einer schnellen Partie Völkerball auf einem mit Trampolin ausgestatteten Feld, an dem man sogar gegen die Wände springen konnte oder einem Sprung aus 2-3m Höhe auf ein Luftkissen waren alle mit vollem Elan dabei.

 

Die absoluten Highlights jedoch waren die Schnippselgrube und der B-Bounce-Parkour (bekannt aus Funk und Fernseher)!

 

Während sich die Größeren am schweren Ninja-Parkour (ebenfalls bekannt aus dem Fernseher) die Zähne aus bissen, sprangen die Kinder mit vollem Einsatz mit Salti und Strecksprüngen in die Schnipselgrube.

 

ZWEI Stunden haben dann am Ende doch dicke gereicht, ausgepowert aber glücklich fielen die Kinder in die Arme ihrer Eltern. Nur die kleinsten waren für noch eine weitere Runde! Wo die meisten aber dann kapitulierten.

 

Im Ganzen war es ein sehr erfolgreicher Vormittag!

Auf ein Neues! Euer TvKalle Team (Benni, Ricardo und Romina)

 

Bilder gibt es hier...

 

 

Kinball-Schnuppertag

12 mutige Teilnehmer/-innen fanden sich am Samstag, d. 2.3.19 in der Otto-Flick-Halle ein, um sich von Simone und Benni eine neue Sportart präsentieren zu lassen: Kinball. Die beiden hatten extra einen 1-tägigen Workshop in Köln besucht, um sich über das Spiel mit dem Riesenball schlau zu machen und sammelten dort erst Erfahrungen.

 

Kinball ist ein kooperatives Mannschaftsspiel und wird mit 3 Mannschaften zu je 4 Spielern gespielt. Zunächst galt es also, den Interessierten die Regelkunde ein wenig näher zu bringen, da das Spiel im Gegensatz zu Kanada, Japan, Frankreich, Belgien und der Schweiz hierzulande noch nicht sehr bekannt ist. Das Besondere ist sicher die Größe des Spielballs: 1,20 m im Durchmesser bei einem Gewicht von weniger als 1 kg!

 

Jedem Team ist eine Farbe zugeordnet, das Team, das an der Reihe ist, schlägt den Kinball ab und ruft dabei eine der gegnerischen Farben auf. Dieses Team muss dann blitzschnell verhindern, dass der Ball Bodenkontakt bekommt. Gelingt dies, ist diese Mannschaft nun im Ballbesitz und ist dann ihrerseits „am Schlag“. Das Spiel zeichnet sich durch viele Zwischensprints, Ballrettungsaktionen, aber auch durch eine vorausschauende Raumabdeckung aus. Jedenfalls kommen alle Spieler gut in Bewegung, von dem ein oder anderen hörte man in den nächsten Tagen doch einige Klagen über satten Muskelkater…

 

Die Schnupper-Teilnehmer hatten auf alle Fälle riesigen Spaß und hoffen auf eine Fortsetzung im Rahmen unseres Sportprogramms!

 

Bilder gibt es hier...

 

 

Karneval bei den Kleinsten des TVK !

Wie jedes Jahr wurde natürlich auch bei uns die fünfte Jahreszeit ausgiebig gefeiert. Viele kamen zur Faschingsstunde bunt verkleidet:

 

Biene Maja - Mini-Maus - Monster - Feuerwehrmann - Clown - Fußballstar - Bauarbeiter - Prinzessin - Pirat Einhörner - Reh - Giraffe

 

Leider waren nur wenige Eltern verkleidet, was ich persönlich sehr schade fand…

Es wurde geturnt, getanzt, gelacht und gesungen.

 

Zum großen Highlight dieser Stunde gehörte jedoch, dass jeder ein eigenes Fahrzeug mitbringen durfte. So konnte jeder einen extra abgetrennten Parcours mit Straßen abfahren, der sogar Straßenschilder hatte.

 

Zu Schluss gab es natürlich auch noch jede Menge SÜSSES !

 

Alle gingen fröhlich und zufrieden nach Hause.

 

Aalllaaaf , HELAU und T V K

 

Eure Corry Lindenschmidt

 

Bilder gibt es hier...

 

 

Karnevalsturnen

Am Mittwoch, den 27. Februar 2019 füllte sich die Otto-Flick-Halle mit Elfen, Käfern, Prinzessinnen, Piraten, Zauberern. Gesehen wurden auch Polizisten und Spiderman.
Hier wurde ausgelassen gespielt und die Gerätestationen ausprobiert, die mit Kostümen teilweise eine große Herausforderung waren.
Später haben wir uns mit selbstmitgebrachten Naschereien gestärkt, bevor alle Kinder wieder nach Hause gingen.

 

Es ist immer wieder schön, unsere Turnkinder in Kostümen zu sehen.

 

Wir sagen Danke
Tina, Antje und Petra

 

Bilder gibt es hier...


Anrufen

E-Mail

Anfahrt